Erlebnis- und Genusswanderung auf dem Donnersberg

Jubiläumsfahrt zum Donnersberg

Unser 30-jähriges Firmenjubiläum feierten wir mit einer gemeinsamen Erlebnis- und Genusswanderung auf dem Donnersberg – dem höchsten Berg der Pfalz. Die Bildergalerie zeigt einige schöne Impressionen von unserem tollen Firmenausflug.

Los ging unsere Tour bei strahlendem Sonnenschein mit einer gemeinsamen 1-stündigen Fahrt zum Donnersberg.
Zur Einstimmung und Stärkung begann die Wanderung mit einem kleinen Imbiss bei der Kneipp-Anlage in Dannenfels.

Dann konnte es losgehen. Wir stiegen durch den wunderbar grünen, ursprünglichen Wald auf schmalen Wegen den Berg nach oben. Unter einer interessanten Führung von Erwin Schottler, erfuhren wir mehr über den Ursprung dieses Berges und seine Eigenheiten. Mit herrlichen Ausblicken auf die Ebene erreichten wir nach einigen anstrengenden Steigungen unser erstes Ziel – den höchsten Punkt auf dem Donnersberg. Nun war eine Verschnaufpause angesagt. Wir verweilten auf dem Gipfel mit grandiosem Ausblick, den wir sehr entspannt mit einem Glas heimischen Riesling genossen. Kulinarische Gipfelstürmer sozusagen …

Weiter ging es auf den Spuren der Kelten zu unserem nächsten Highlight – dem gemeinsamen Mittagessen. 
Wer sich schon darauf gefreut hatte, sich an einen gedeckten Tisch setzen zu können wurde enttäuscht – erst einmal war Holzsammeln angesagt. Quer durch den Wald ging es mit etlichen holzigen Fundstücken zu unserem Grill- und Essplatz an einer Schutzhütte. Hier erwartete uns Essen in Rohform, das noch zubereitet werden wollte. Wir errichteten ein Feuer (ohne Grillanzünder!), schnippelten Gemüse, Fleisch und Fisch und richteten uns ein super leckeres Essen, das nach der ganzen Anstrengung besonders gut schmeckte.
Es war viel Zeit für Gespräche, Gelächter mit gutem Essen und Trinken und wir genossen das traumhafte Wetter und die tolle Aussicht.

Nachdem wir uns erholt hatten, ging es weiter zum Adlerbogen, einem Platz der ein atemberaubendes Panorama preisgab. Dort blieben wir noch eine Weile, bevor es an den Abstieg ging. Unten im Tal erwartete uns der Bus, in den wir abends nach einem erfüllten Tag dankbar einstiegen.

Es war ein wunderbarer Tag und wie geschaffen für eine gelungene Jubiläumsfahrt. – Wir sagen Danke an den Wettergott und an Erwin Schottler, der die Veranstaltung rundum super begleitet hat.